Verleihung der Sonderauszeichnung des Wissenschaftlichen Institutes für Nephrologie

Das Wissenschaftliche Institut für Nephrologie verleiht seit 2010 eine Sonderauszeichnung. Die Jury des Bernd Tersteegen- und Georg Haas-Preises behält sich vor, herausragende Arbeiten mit übergeordnetem wissenschaftlichem Interesse, die für den Bernd Tersteegen- oder Georg Haas-Preis des DN e.V. eingereicht wurden, mit einer unabhängigen „Sonderauszeichnung des WissenschaftlichenInstitutes für Nephrologie“ auszuzeichnen.

Die Verleihung findet im Rahmen des Nephrologischen Jahresgespräches des DN e.V. in Mannheim statt.

Preisträger

2016

Die Sonderauszeichnung ging an Dr. Alexander Grabner aus Miami für seine Arbeit mit dem Titel "Cardiac Fibroblast Growth Factor Receptor 4 Causes Left Ventricular Hypertrophy"

2014

Die Sonderauszeichnung ging an Katrin Maria Kliche aus Münster für ihre Arbeit "Endothelial Sodium Channels Trigger Endothelial Salt Sensitivity With Aging".

2013

Die Sonderauszeichnung ging an Dr. med. Kyrill Rogacev aus Homburg/Saar für seine Arbeit "Mediators of cholesterol efflux and monocyte subset in chronic kidney disease: a prospective cohort study".

2012

Die Sonderauszeichnung ging an Dr. med. Lars Philipp Kihm aus Heidelberg für seine Arbeit "Benfotiamine Protects against Peritoneal and Kidney Damage in Peritoneal Dialysis". Mehr hier >>

2011

Die Sonderauszeichnung ging an PD Dr. med. Georg Rainer Schlieper aus Aachen für seine Arbeit "Circulating Nonphosphorylated Carboxylated Matrix Gla Protein Predicts Survival in ESRD". Mehr hier >> 

2010

Die Gruppe um Prof. Dr. med. Martin K. Kuhlmann aus Berlin erhielt die Sonderauszeichnung für ihre Arbeit "Self-adjustment of phosphate binder dose to meal phosphorus content improves management of hyperphosphataemia in children with chronic kidney disease". Mehr hier >>

Deutsches Lipidapherese-Register

Start des Deutschen Lipidapherese-Registers im April 2012. Informieren Sie sich über Details sowie die Teilnahme. mehr>>