Portrait

Aufgrund einer gemeinsamen Entscheidung des Vorstandes des Verbands Deutsche Nierenzentren (DN) e.V. und der Stiftung für Nephrologie wurde im Frühsommer des Jahres 2009 das Wissenschaftliche Institut für Nephrologie als wissenschaftlich unabhängige Einrichtung der Stiftung für Nephrologie gegründet.

Erklärtes Ziel dieser Erweiterung der Stiftung für Nephrologie um ein wissenschaftliches Institut ist das Bestreben der im DN organisierten vertragsärztlich tätigen Internisten mit der Schwerpunktbezeichnung Nephrologie, die eigene Tätigkeit in einem hoch komplexen medizinischen Fachbereich verstärkt wissenschaftlich auswerten und darstellen zu wollen. Durch die im DN organisierten Nephrologen wird der überwiegende Teil der im ambulanten Bereich versorgten Patienten mit chronischer Niereninsuffizienz betreut. Vor diesem Hintergrund erachten es die Vorstände beider Organisationen sowohl für die kontinuierliche Verbesserung der eigenen Behandlungsqualität als auch für mögliche Erkenntnisse für die Wissenschaft und Forschung insgesamt als sehr wichtig, dass die eigene medizinische Arbeit systematisch und universitär begleitet analysiert wird. Nicht zuletzt soll das Institut Qualitätssicherungsdaten und – analysen im Bereich der nephrologischen Versorgung erheben und publizieren sowie wissenschaftliche Ausarbeitungen, Gutachten und Stellungnahmen zu Fragen der Qualität und Wirtschaftlichkeit der Versorgung chronisch niereninsuffizienter Patienten erstellen. 

Das gesamte Portät des Wissenschaftlichen Institutes für Nephrologie finden Sie hier (81 KB).

Verband Deutsche Nierenzentren e.V.

Fachverband der vertragsärztlich tätigen Fachärzte für Hochdruck- und Nierenkrankheiten in Deutschland. mehr>>